LFV: Low frequency vibration-cutting

 

 

 

Was ist Low Frequenzy Vibration-Cutting (LFV)?

Durch den Einsatz einer einzigartigen Steuerungstechnik, patentiert durch die Firma CITIZEN, pulsieren (vibrieren) die Servoachsen in axialer Richtung. Das Werkzeug hebt durch das pulsieren ab und unterbricht in Synchronisation mit der Hauptspindeldrehzahl die Zerspanung mehrere Male pro Umdrehung.

Die „Luft-Zerspanung“, die Zeit in der das Werkzeug während der Bearbeitung von der Oberfläche abhebt, ist kennzeichnend für diese Technik. Diese sorgt für einen problemlosen Ausstoß von gebrochenen kleinen, feinen Spänen bei langspanigen Materialien, wie Titan, nichtrostende Stähle, Kupfer, Aluminium und Messing ohne Blei!

Auf anhieb wurde es ermöglicht, Probleme wie Späne Knäul und Aufbauschneide auszuschließen.

Sogar bei maschineller Bearbeitung von Tieflochbohrungen und Feinstzerspanung, hat sich diese Technik schon bewährt. Hier sprechen reduzierte Zykluszeiten sowie die Reduzierung von Spanvolumen für sich.

Low Frequenzy Vibration-Cutting ist eine einzigartige Zerspanungstechnologie mit hervorragender allgemeiner Einsetzbarkeit und imstande, eine große Auswahl an Geometrien und schwierigen Materialien zu bearbeiten.

Herkömmliches Drehen

 

 

Low Frequency Vibration-cutting

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oliver Dippmann Handelsvetretung